Allgemeine Geschäftsbedingungen

Lutznet Internetservice

A-3572 St.Leonhard/Hw
St. Leonhard 34


1. Geltung der Bedingungen


Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Auftragnehmers (Hersteller, Verkäufer) erfolgen ausschließlich auf Grund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.


2. Auftragsausführung


Wir führen alle Aufträgte, sofern nicht schriftlich anders vereinbart, auf der Grundlage der vom Auftraggeber angelieferten bzw. übertragenen Druckdaten aus. Die Daten sind in den vom Auftragenehmer angegebenen Dateiformaten und Druckdaten anzuliefern. Für abweichende Dateiformate können wir eine fehlerfreie Leistung nicht gewährleisten, außer dieses Format ist von uns schriftlich genehmigt.
Der Auftraggeber haftet in vollem Umfang für Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Daten.

Sämtliche Datensätze, die in einem anderen Farbmodus als vorgegeben sind, werden automatisch ohne Rückmeldung beim Auftraggeber in das geforderte Farbprofil konvertiert. Für diese Umwandlung kann keine Gewähr bei Farbverschiebungen übernommen werden.

Wenn wir an Ihrer übermittelten Vorlage geringfügige Arbeiten vornehmen müssen, (Kosten bis max. € 35,-) so gilt als vereinbart, dass wir diese Änderungen ohne weitere Verständigung durchführen.

Wenn Entwürfe gefertigt werden, aber es zu keiner Auftragserteilung kommt, so wird die Entwurferstellung nach Aufwand verrechnet. Stundensatz € 85,- + Mwst.)


3. Rechte des Auftraggebers wegen Mängel


In allen Herstellungsverfahren können geringfügige Abweichungen vom Original nicht beanstandet werden. Dies gilt insbesondere bei:


- geringfügigen Farbabweichungen zwischen zwei oder mehreren Aufträgen,
- geringfügigen Farbabweichungen gegenüber einem früheren Auftrag,
- geringfügigen Farbabweichungen zwischen sonstigen Vorlagen, z. B. Proofs und    Ausdrucken auch wenn sie vom Auftragnehmer erstellt wurden,
- geringfügigen Schneid- und Falztoleranzen

Mehr- oder Minderlieferungen bis zu 1% der bestellten Waren sind hinzunehmen.


4. Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrechte


Der Auftraggeber haftet alleine, wenn durch die Ausführung seines Auftrages Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte verletzt werden. Der Auftraggeber erklärt, dass er im Besitz der Vervielfältigungs- und Reproduktionsrechte der eingereichten Unterlagen ist. Der Auftraggeber stellt den Auftragnehmer von allen Ansprüchen Dritter wegen einer diesbezüglichen Rechtsverletzung frei.


5. Eigentumsvorbehalt


Bis zur Erfüllung aller Forderungen, die dem Auftragnehmer aus jedem Rechtsgrund gegen den Auftraggeber jetzt oder künftig zustehen, behält sich der Auftragnehmer das Eigentum an den gelieferten Waren vor.


6. Rücktrittsrecht, Storno


Von dem im Wege des Fernabsatzes (z.B. über Internetbestellung) abgeschlossenen Vertrag kann der Kunde innerhalb einer Frist von 7 Werktagen ab dem Eintreffen der Ware zurücktreten. Die Rücktrittserklärung ist eingeschrieben abzusenden.

Bei rechtzeitigem Rücktritt ist der Kunde verpflichtet die Ware auf eigene Kosten an Lutznet zurück zu senden. Nach Erhalt der Ware und dessen Originalverpackung wird diese auf Vollständigkeit, Unversehrtheit sowie Funktionalität geprüft. Ist die Ware samt Originalverpackung unbeschädigt und vollständig, so erhält der Kunde den gesamten Kaufpreis auf das von ihm bekannt gegebenen Konto zurückbezahlt. Lieferkosten werden nicht rücküberwiesen. Ist die Ware beschädigt oder unvollständig, verrechnet Lutznet den Wert der Minderung durch Abzug von dem zurückzuzahlenden Kaufpreis. Wird keine Bankverbindung angegeben, erfolgt die Anweisung des Geldes postalisch an die vom Kunden genannten Adresse. Die Kosten der Postanweisung sind vom Kunden zu tragen.

Kein Rücktrittsrecht besteht für Waren die gesondert auf Kundenwunsch angefertigt oder verändert wurden wie z.B. Digitaldrucke, Folienbeschriftungen, Textildrucke usw. Ebenso besteht kein Rücktrittrecht für versiegelte Waren (z.B. Software) die entsiegelt (geöffnet) worden sind. Lieferzeitüberschreitungen berechtigen nicht zum Rücktritt oder Storno. Erst wenn der Besteller schriftlich eine Nachfrist stellt und diese von Lutznet nicht eingehalten wird ist die Stornierung oder ein Rücktritt möglich.

Bei Stornierung oder Rücktritt (siehe Punkt  6) eines Auftrages werden die Kosten des tatsächlichen Aufwandes, die bis zur Stornierung entstanden sind, dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Die Stornogebühr von  € 30,- inkl. Mwst. wird zusätzlich für den administrativen Aufwand verrechnet.

Die Rücksendung von unbenützter, unbeschädigter originalverpackter und nicht veredelter Ware nehmen wir grundsätzlich an.
Es werden für die Wiedereinlangung 20% des Warenwertes, mindestens € 5,- pro Rücksendung verrechnet. Alle Kosten, die aus der Nichteinhaltung dieser Vorgehensweise entstehen, trägt der Käufer.

Unfreie Sendungen werden generell nicht angenommen und es wird der Warenwert in Rechnung gestellt.



7. Gewährleistung


Lutznet leistet Gewähr im Rahmen der gesetzlichen Fristen, sofern keine darüber hinausgehende Herstellergewährleistung oder Herstellergarantie für das Produkt eingeräumt wird. Ist eine Gewährleistungs-/Garantiereparatur erforderlich, kann die Ware an Lutznet A-1050 Wien, Franzensgasse 6 übersandt werden.

Stellt sich heraus dass kein gewährleistungs-/garantiepflichtiger Mangel vorliegt (z.B.. Fehlbedienung, Fremdeinwirkung etc.) verrechnet Beschriftung.at dem Kunden den entstandenen Aufwand (wie Transportkosten, Kosten der Warenüberprüfung). Für sonstige Mängel oder Reparaturen außerhalb der Garantie/Gewährleistungsfristen kann sich der Kunde an die Lutznet Zentrale wenden. Die reparierte Ware wird an den Kunden zurückgesandt.


8.  Warenmuster


Beim Versand von Warenmuster sind generell € 12,- Manipulationsgebühr und die Versandkosten vom Interessenten zu tragen. Werden die gewünschten Muster nicht nach einer Woche zurück gesendet wird der Produktpreis ebenfalls verrechnet. Im Falle einer Auftragserteilung fallen keine Kosten an.


9. Zahlungsbedingungen


Die Bezahlung der bestellten Waren erfolgt grundsätzlich gegen Nachnahme oder Vorauskasse. Bei Vorauskasse wird der Auftrag erst nach dem Eintreffen der Zahlung des vollen Rechnungsbetrages auf unserem Konto bearbeitet.  Wir behalten uns jedoch vor, den Auftrag trotz Nichteinlangen des Rechnungsbetrages zu produzieren und gegen Nachnahme zu versenden. Lieferungen außerhalb Österreichs erfolgen ausschließlich gegen Vorauskasse. Bei Vorrauskasse erhalten Sie 2% Sonderrabatt (ausgenommen Schnäppchen  und TicTac Bestellungen).
Bei Shopbestellungen per Nachnahme fallen zu den Versandgebühren zusätzlich € 6,-- an Nachnahmegebühr an. Bei allen anderen Bestellungen per Nachnahme werden die Zustellgebühren laut DPD Tarif verrechnet.
Bei Kunden die ein Kundenkonto eröffnet haben, besteht nach der dritten Bestellung die Möglichkeit gegen Rechnung zu bestellen (muss bei Lutznet beantragt werden). Bei Sonderposten erfolgt die Zahlung auch über Vorauskassa.
Wenn eine Vereinbarung für Bezahlung per Rechnung besteht und eine Rechnung zum vorgegebenen Zahlungstermin nicht beglichen worden ist, erlischt die Vereinbarung und es wird ohne Verständigung des Kunden auf Nachnahme umgestellt.


10. Lieferung


Die Bestellungen werden großteils innerhalb von 7 Werktagen (ab Produktionsfreigabe) ausgeliefert. Bedruckte Werbeartikel haben eine Produktionszeit von ca. 4 Wochen. Bei Termingeschäften empfehlen wir die Lieferzeit telefonisch oder per eMail abzufragen. Sollten wir eine Bestellung nicht abwickeln können, werden Sie unverzüglich per eMail verständigt.

Die Lieferung erfolgt an die schriftlich angegebene Lieferadresse des Bestellers. Die Versandkosten erfolgen auf Rechnung des Auftraggebers. Sobald wir  Ware an einen Frächter wie Botendienste oder die Post übergeben, trägt der Auftraggeber die Gefahr für die Ware, das gilt auch bei Lieferverzögerungen durch den Frächter. Jede Sendung, bei der eine äußerliche Beschädigung vorliegt, ist vom Auftraggeber nur anzunehmen unter Feststellung des Schadens seitens des Spediteurs, Frächters oder der Post. Der Auftraggeber verpflichtet sich einen etwaigen Schaden unverzüglich (binnen 24h nach erhalt der Ware) bei uns zu melden. Soweit dies unterbleibt, erlöschen alle Schadensersatzansprüche hieraus uns gegenüber.


11. Geltendes Recht


Als Grundlage der gesamten Geschäftsbeziehung gilt ausschließlich österreichisches Recht.
UN-Kaufrecht ist ausdrücklich ausgeschlossen.


12. Gerichtsstand


Für alle Streitigkeiten die sich in Folge einer Geschäftsbeziehung ergeben gilt das Handelsgericht Wien in Österreich als vereinbart.


13. Salvatorische Klausel


Soweit Bedingungen der oben aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sind oder werden, sind die übrigen Bedingungen weiterhin wirksam. Die unwirksame Bedingung wird durch die gesetzliche Regelung ersetzt.